Hannah Rau

Hannah Rau interessiert sich nicht für Hochglanz. Stattdessen wendet sie sich lieber dem Abseitigen zu. Mit offenen Augen durch die Welt zu gehen, bedeutet für Hannah: vor allem das in den Blick zu nehmen, was andere übersehen; lieber die kleinen als die großen Bühnen zu beleuchten; den Debutautor kennenzulernen, nicht den Beststeller; dem Schiefen Aufmerksamkeit zu schenken und die Geschichten hinter den Brüchen zu erzählen. Raum dafür findet sie in ihren Rezensionen, Features und Podcasts u.a. für WDR, Viertausend Hertz, Deutschlandradio und den Argon Verlag.

Buchkritik: Die Freiheit einer Frau

- 12. November 2021 -

Ich habe alle Bücher von Édouard Louis gelesen. Zugegeben, das ist ein bisschen so, wie sich mit Büchners Gesamtwerk zu brüsten. Als ich die Ankündigung des Verlags für sein neues Buch las, war mein erster Gedanke: “Noch einmal?” Hat Louis seine Familie inzwischen nicht häufig genug bespiegelt? Doch die Lektüre hat mich überzeugt. Erst durch dieses wieder und wieder beleuchten, schafft Louis eine Atmosphäre der Intimität und erreicht damit so etwas wie Begegnung, sogar Nähe zweier völlig fremder Milieus. Unbedingt lesen – von Anfang an!

Zum Beitrag

Lebensmittelverschwendung

- 26. Oktober 2021 -

Ein Drittel aller Lebensmittel landet in der Tonne. Verantwortlich dafür sind alle entlang der Versorgungskette – Hersteller, Supermärkte und Privathaushalte. Wie groß ist das Problem wirklich? Wie wirkt sich Lebensmittelverschwendung aufs Klima aus? Und welche Hebel haben wir, um etwas zu verändern? Ich hab’s recherchiert. Die Antworten im Podcast.

Zum Beitrag

Unser Kleiderwahnsinn und seine Öko-Bilanz

- 8. Juli 2021 -

Unsere Kleidung verursacht wahnsinnig viel CO2 und gehört damit zu den größten Klimakillern. Sie macht aber auch unsere Umwelt kaputt – zum Beispiel durch Mikroplastik, das im Meer landet. Im Podcast Quarks Daily Spezial spreche ich darüber, wie unsere Kleidung ökologischer und fairer werden kann.

Zum Beitrag

Zu viel: Burn-Out in der Rushhour des Lebens

- 5. Juli 2021 -

Erfolg im Beruf, drei Kinder, eine glückliche Ehe: Mit Anfang 30 hat Charlotte alles, was sie sich immer erträumt hat. Doch dann läuft sie gegen einen Türrahmen, bricht zusammen und glaubt, eine Hirnblutung zu haben. Der Arzt attestiert etwas anderes: Überlastung.

Zum Beitrag

Covid 19 mit 21

- 28. Mai 2021 -

Es ist März 2020. Von überall aus der Welt erreichen uns Schreckensnachrichten. Das Corona-Virus ist auf dem Vormarsch. Besonders schlimm ist die Lage in Italien – und in Spanien. Dort lebt Luisa zu diesem Zeitpunkt. Seit gut sieben Monaten wohnt sie in Sevilla, sie ist 21, hat ihren Abschluss in der Tasche, jetzt macht sie ein Praktikum bei einer Modedesignerin. Das Leben gehört ihr. Doch dann werden im ganzen Land Ausgangssperren verhängt und Luisa bekommt Fieber.

Zum Beitrag

Social

Ein Jahr gibt es #Coronaeltern schon - und leider ist kein Ende in Sicht. Das Fature mit @papamachtsachen @femm_hood @Phosphodieszter www1.wdr.de/radio/wdr5/sen…

Gleich zwei Bücher beschäftigen sich aktuell mit #MentalLoad . Für @SWR2 habe ich mit den beiden Autorinnen gesprochen: swr.de/swr2/leben-und… @dasnuf @Laura_bloggt

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein verbundenes Konto.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um ein Konto zu verbinden.