Jonas Lüscher über seinen Roman “Kraft”

- 11. Februar 2017 -

Ein bitterböser Roman, der sich als heitere Satire tarnt und dabei von einer Verzweiflung genährt ist, die es dem ergrauenden Hochschulprofessor unmöglich macht, sich gegen das Absurde zu stemmen.

Beitrag anhören

Social

Mein Lieblingsjob des Jahres zum Nachschauen: youtu.be/1Lrc_FWQcDY

Gibt es einen deutschen Popkanon? Ich sage Samstag im Stream bei der @lieblingsplatte "Scheiß auf Kanon" und schaue, was @PhilippHolstein dazu meint. lieblingsplatte-festival.de/2020/12/04/gib…

Gleich zwei Bücher beschäftigen sich aktuell mit #MentalLoad . Für @SWR2 habe ich mit den beiden Autorinnen gesprochen: swr.de/swr2/leben-und… @dasnuf @Laura_bloggt